Katalog

41 www.wechselberger.reisen | Info-Hotline +43 5372 / 62227 | www.mair-reisen.at 1. Tag: Tirol - Reschen - Glurns - Meran Anreise über Innsbruck und Reschenpass bis zur Staatsgrenze. Dort starten Sie die Radtour entlang des Reschen Stausees bis ins mittelalterliche Glurns. Weiter geht es entlang der Etsch. Linker Hand, gleichsam als Schatten, wird man von den Ötztaler Alpen begleitet. Rechts der Radroute liegt die glitzernde Eiswelt der Ortlergruppe. Vorbei an Prad und dem Marmorort Laas, durch Wiesen und Wälder auf herrlichen Radwegen bis nach Meran, wo Sie im Hotel Anatol**** in Meran schon mit einem Willkommensdrink begrüßt werden. Abendessen im Hotel. 1000 HM ab, 90 HM auf, ca. 80 km 2. Tag: Meran - Kaltern - Tramin - Trento AmMorgen starten Sie ab Hotel entlang des Etschflusses durch die Apfelplantagen vorAtemberaubende Bergpanoramen, grüne Landschaften und ruhig dahinströmende Flüsse – all das bietet diese schöne Tour. Durch das Südtiroler Vinschgau bis ins italienische Trentino radeln Sie auf ruhigen Strecken, vorbei an beschaulichen Städten undmalerischen Schlössern und Klöstern. VomReschenpass bis zumGardasee radelt man fast ausschließlich auf bestens ausgebauten, verkehrsfreien Radwegen ohne große Höhenunterschiede. Die Routen können beliebig abgekürzt werden, da Sie ja von unserem Bus begleitet werden. Termin: 25.04.-28.04.2022 Preise pro Person: imDZ € 469,- im EZ € 534,- Traum-Radreise vom Reschen bis zumGardasee Leistungen: 3 Reise im Komfortbus 3 Radtransport im Radanhänger 3 Gepäcktransport 3 3 x Begrüßungsgetränk 3 3 x ÜF in ausgesuchten Hotels***/**** 3 3 x Abendessen inkl. Salatbuffet im Rahmen der HP 3 Rad-Reisebegleitung Pepi Stöger (ab 20 Teilnehmer wird ein 2. Radguide eingesetzt) 3 alle Mauten u. Steuern mit Pepi Stöger bei an Schloss Sigmundskron, welches über dem Tal thront. Traumhaft die Route durch die Weinberge vorbei am Kalterer See, hier werden einige der besten Weine der Region gekeltert. Sie radeln über Tramin bis nach Trento, dem heutigen Etappenziel. Im Hotel Everest**** ist schon der Tisch zum Abendessen für Sie gedeckt. 420 HM ab, 640 HM auf, ca. 90 km 3. Tag: Trento - Valle dei Laghi - Torbole - Riva Direkt ab Trento radeln Sie hinauf nach Sardagna. Von hier startet einer der faszinierendsten Radwege des Trentino entlang des Sarcaflusses. Dank des günstigen Klimas hat sich in der Region eine typische Mittelmeervegetation entwickelt und so radeln Sie vorbei an Zypressen, Olivenhainen, Steineichen, Orangenbäumen & Agaven. Sie passieren den reizvollen Toblinosee mit seinem gleichnamigen Schloss und gelangen über Dro nach Arco, herrlich gelegen vor der imposanten Felswand. Von hier erblicken Sie auch schon bald den Gardasee. Dann geht es vorbei an Torbole entlang der Hafenpromenade bis nach Riva del Garda, wo Sie sich einen Cappucino verdient haben. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel Ambassadorsuite*** in Riva. 780 HM ab, 800 HM auf, ca. 50 km 4. Tag: Riva - Torbole - Mori - Rovereto Die Route führt Sie von Riva über Torbole entlang des traumhaften Radweges hinauf zum Passo San Giovanni durch ein wunderschönes Naturschutzgebiet. Die Abfahrt erfolgt dann nach Mori und weiter der Etsch entlang nach Rovereto. Dort erwartet Sie der Bus, der Sie nach einer ausgiebigen Mittagspause und der Radverladung wieder in die Heimat bringt. 650 HM ab, 550 HM auf, ca. 46 km Anforderung: Technisch einfache Radrouten für den geübten Hobbyradler. Die Höhenmeterangaben beziehen sich auf die gesamte Tagesetappe. Aufgrund der Busbegleitung können alle Routen nach Bedarf abgekürzt werden. Helmpflicht! Rad: Mountainbike,Trekkingrad oder E-Bike. Pepi Stöger

RkJQdWJsaXNoZXIy MTI3ODc=