Katalog

Slow Travel Wo die lieblichen Hügel des grünen Umbriens in die stolze Landschaft der römischen Campagna übergehen, liegen in der Welt einzigartige Kunststädte – abseits des großen Massentourismus der Toskana und Roms. Noch heute berichten diese Juwele unberührter Schönheit von ihrer reichen Vergangenheit. Auch wenn Sie Italienkenner sind, auf unserer Pfingstreise finden Sie sicherlich Ihren neuen Lieblingsort! 1 – ANREISE, RAUM FLORENZ Anreise zur Zwischenübernachtung im Raum Florenz. 2 – RAUM FLORENZ, PERUGIA, BOLSENA Perugia, die alte Ertruskerstadt, lohnt einen Umweg. Wegen ihrer schönen Lage und ihren zahlreichen, stattlichen alten Baudenkmälern zählt sie zu den sehenswertesten Städten Italiens. Sie sehen: Piazza IV Novembre mit Fontana Maggiore und Kathedrale San Lorenzo, das gotische Rathaus Palazzo dei Priori, das etruskische Stadttor Arco d’ Augusto etc. Danach Weiterfahrt in Ihr Standorthotel in Bolsena, fünf Übernachtungen. 3 – VITERBO, BAGNAIA, BOMARZO Viterbo war im Mittelalter wichtiger als das nahe Rom. Sogar Päpste residierten hier, wovon der Papstpalast aus dem 13. Jahrhundert zeugt. Viterbo präsentiert sich dem Besucher heute mit seinem großartigen, stimmungsvollen, mittelalterlichen Stadtbild. Fünf Kilometer entfernt spazieren Sie durch den wunderschönen barocken Park der Villa Lante. Malerisch auf einem Felsen liegt Bomarzo mit dem Schloss des Prinzen Orsini. Von der Kirchenterrasse haben Sie einen sagenhaften Blick auf das Tibertal. 4 – ORVIETO „Orvieto besichtigt man bereits, bevor man überhaupt angekommen ist.“ Bei der Anfahrt auf die hoch auf einem Felsen thronende mittelalterliche Stadt, werden Sie diesem Satz sicherlich zustimmen. In der Altstadt ist die Geschichte allgegenwärtig. Wahrzeichen ist der Dom, das großartigste Bauwerk italienischer Gotik. Am frühen Nachmittag typisches Mittagessen mit dem berühmten weißen Orvieto-Wein. 5 – TARQUINIA, TUSCANIA Ihr heutiger Ausflug führt Sie ins geschichtsträchtige Etrurien. Sie besuchen die Überreste des etruskischen Tarquinii, der vornehmsten der zwölf etruskischen Bundesstädte. 1823 wurde hier eine der besterhaltenen etruskischen Nekropolen entdeckt. Die in den Fels gehauenen Grabkammern geben in ihrer Anlage und Ausschmückung einen guten Begriff von der Kultur, Religion und Kunst der Etrusker. Mit der romanischen Kirche San Pietro in Tuscania sehen Sie am Nachmittag einen Höhepunkt mittelalterlicher Baukunst. 6 – PITIGLIANO, VULCI, GIARDINO DEI TAROCCHI Bei der Fahrt durch eine eigentümliche Landschaft sehen Sie bereits von weitem das alte Pitigliano eindrucksvoll auf einem steil aufragenden Tuffsteinplateau liegen. Es folgt die einsame Gegend um Vulci, von D. H. Lawrence als „wundervoll romantischer Platz“ beschrieben. Nach den zahlreichen etruskischen Gräbern tut ein Ausflug in die farbenfrohe Welt der Niki de Saint Phalle gut. Ihr Giardino dei Tarocchi ist ein eigenwilliges, lebensfrohes Fantasieland mit riesigen Skulpturen. 7 – BOLSENA, RAUM VERONA Rückreise zur Zwischenübernachtung im Raum Verona. 8 – RAUM VERONA, RÜCKREISE 8-TAGES-REISE TERMIN 2022 REISE-NR. 5.– 12. Juni (So.– So.) 22317 Abfahrt 1. Zustieg 5.00 Uhr PREIS PRO PERSON € 1.099,- Einzelzimmerzuschlag € 245,- Busreise-Vollschutz-Paket ab € 42,- UNSERE LEISTUNGEN – Fahrt im 5-Sterne-Reiseomnibus – U nterbringung im 4-Sterne-Hotel, (Calenzano), 3-Sterne-Hotel (Bolsena), 4-Sterne (Raum Verona) – 7  × Übernachtung, Frühstücksbuffet – 7  × Abendessen – 5  × 1/4 l Wein und 1/2 l Wasser zu den Abendessen – 1  × Mittagessen mit Wein bei Orvieto – a lle Ausflüge und Besichtigungen laut Programm (weitere Eintritte extra) – E intritte Villa Lante Bagnaia, Auffahrt und Dom Orvieto, Nekropole und Museum Tarquinia, Giardino dei Tarocchi – QUIETVOX Audio-System – Reiseleitung IHR HOTEL Hotel Mirage Calenzano-Florenz Hotel Le Naiadi Bolsena Best Western PLUS Hotel Expo Villafranca di Verona PFINGSTEN IM SÜDEN Umbrien und Latium www.merz.reisen 27

RkJQdWJsaXNoZXIy MTI3ODc=