Katalog

1-TAGES-REISE TERMINE 2022 REISE-NR. Sonntag, 3. April 22433 Christi Himmelfahrt, 26. Mai 22434 Fronleichnam, 16. Juni 22435 Abfahrt 1. Zustieg 7.00 Uhr PREIS PRO PERSON € 75,- UNSERE LEISTUNGEN – F ahrt im modernen Reiseomnibus – E intritt und Führung in der Ausstellung „BRÜCKE UND BERLINER SECESSION“ Buchheim Museum Bernried Am 2. Mai 1898 wurde die „Berliner Secession“ als Gegenpol zum bis dahin dominierenden akademischen Kunstbetrieb gegründet. Seit Übersiedlung von Münchner Avantgardekünstlern wurde sie zur tonangebenden Kunstvereinigung, deren Stil heute stilistisch als „Berliner Impressionismus“ bezeichnet wird. Es gibt aber auch Berührungspunkte zum Expressionismus. Im Dezember 1907 stellen die „Brücke“-Künstler bei der „Berliner Secession“ aus. Führende Künstler der „Secession“, darunter Lovis Corinth, Max Liebermann und Leo von König, greifen sogar Gestaltungselemente der jüngeren Künstler auf. Die Bestände des Buchheim Museums von Künstlern der „Berliner Secession“, darunter Max Liebermann, Lovis Corinth, Leo von König und Max Beckmann, werden mit Werken der Künstler der „Brücke“ in Verbindung gebracht. Rückfahrt um 16.30 Uhr. „LES AMUSEMENTS. MAX SLEVOGTS INSPIRATIONEN DURCH BÜHNE UND LITERATUR“ Museum Georg Schäfer Schweinfurt Max Slevogts Leidenschaft für die Bühne, für Musik und Literatur inspirierte viele seiner Werke. Darin liegt auch der thematische Schwerpunkt des Eigenbestands im Museum Georg Schäfer. Er umfasst über 60 Zeichnungen, Bücher und Gemälden, welche nun durch viele Leihgaben vermehrt in einer umfangreichen Ausstellung präsentiert werden. Theater und Musik spielten im Leben Slevogts eine bedeutende Rolle. Selbst ein begabter Pianist, pflegte er Freundschaften zu Musikern wie etwa Richard Strauss und dem Sänger Francisco d’Andrade oder entwarf er Bühnenbilder zu Werken von Hauptmann, Wagner und Mozart. Bei seinen Illustrationen zur Literatur widersetzte er sich mit Vehemenz der Behauptung, die Illustration sei nur eine untergeordnete Gattung der Kunst. Er forderte zum Missfallen einiger die gleichberechtigte Stellung des Bildes neben der literarischen Grundlage. Slevogt zählt zu den bedeutendsten und revolutionärsten Illustratoren seiner Zeit. Er setzte das Impressionistische – den Moment, die Bewegung, das zufällig Wirkende, Spontane, Sinnliche und die Auflösung von Fläche und Kontur – für die Illustration um. Rückfahrt um 17.00 Uhr. 1-TAGES-REISE TERMINE 2022 REISE-NR. Sonntag, 1. Mai 22230 Pfingstsonntag, 5. Juni 22231 Abfahrt 1. Zustieg 8.00 Uhr PREIS PRO PERSON € 69,- UNSERE LEISTUNGEN – F ahrt im modernen Reiseomnibus – E intritt und Führung in der Ausstellung Foto links oben: Max Slevogt, Die Tänzerin Anna Pawlowa, Staatliche Kunstsammlungen Dresden. Foto links unten: Max Beckmann, Buchheim Museum der Phantasie, Bernried. 42 Buchungshotline 0918795290

RkJQdWJsaXNoZXIy MTI3ODc=