Katalog

Anreise - Frankfurter Altstadt Um die Mittagszeit Ankunft im Hotel Maritim Frankfurt. Nach der Mittagspause imMuseumscafé Schirn erwartet uns ein Spaziergang durch das vieldiskutierte, nach historischen Plänen rekonstruierte Altstadtviertel am Römer. Ein gelungenes Beispiel für Stadtreparatur, hatte man doch den Mut, dafür einen scheußlichen 70er-Jahre Koloss abzureißen. Sie besichtigen dort auch ein Stück Stadtgeschichte, die historische Paulskirche, in der 1848 mit dem ersten demokratischen Parlament zarte Wurzeln für die spätere Bundesrepublik geschaffen wurden. Spannend ist auch das im Herbst 2021 in unmittelbarer Nachbarschaft zum Goethe-Haus eröffnete Romantikmuseum. Es präsentiert einzigartige Originale mit multimedialen Ausstellungsformen, die die Zeit der Romantik als deutsche und europäische Schlüsselepoche erfahrbar machen wollen. Das Ganze im Dialog mit dem benachbarten Goethe-Haus und der Gemäldegalerie der Goethe-Zeit. Für den Abend schlagen wir ein gemeinsames Äppelwoi-Trinken bei Dauth-Schneider in Sachsenhausen vor (fakultativ). Museumsufer - Renoir und Alte Oper Frankfurt Nach dem Frühstück flanieren wir am Museumsufer, das vom legendären Frankfurter Kulturdezernenten Hilmar Hoffmann bereits 1977 als damals sehr innovatives Projekt entwickelt worden war und zwischen 1980 und 1990 realisiert wurde. Die Museumsbauten wurden von bedeutenden Architekten wie Richard Meier, Oswald Mathias Ungers, Josef Paul Kleihues oder Günter Behnisch realisiert, teilweise wurden dazu auch alte Patriziervillen umgenutzt. Nach der Mittagspause besuchen Sie im Frankfurter Städel die große Ausstellung „Renoir. Rococo Revival“. Durch Gegenüberstellungen mit Künstlern des 18. Jahrhunderts wie Jean-Honoré Fragonard und Antoine Watteau, oder Zeitgenossen wie Edouard Manet, Edgar Degas und Paul Cézanne ermöglicht die Ausstellung, Renoirs Werk neu zu entdecken. Danach gehen Sie zurück ins Hotel, um sich auf den Höhepunkt unserer Reise, die Callas Hommage in der Alten Frankfurter Oper vorzubereiten. Um 18.15 Uhr fahren Sie mit dem Bus in diesen klassizistischen Kulturpalast. Aschaffenburg - Pompejanum und Stiftsbasilika Das Wahrzeichen der amMain gelegenen Kulturstadt ist das Schloss Johannisburg, die Sommerresidenz der Mainzer Kurfürst-Erzbischöfe. Der prunkvolle Renaissancebau gilt als der prächtigste Bau dieser Epoche nördlich der Alpen. 2021 konnte er sein 400-jähriges Jubiläum feiern. Ebenso unzertrennlich mit Aschaffenburg verbunden, ist das Pompejanum. Angeregt durch die Ausgrabungen in Pompeji ließ König Ludwig I. von Bayern 1840-1848 durch Friedrich von Gärtner diese Idealrekonstruktion eines römischen Wohnhauses errichten. Es liegt malerisch auf einemWeinberg über dem Main, inmitten eines Gartens mit Mandelbäumen und Feigen. Nach der Mittagspause besuchen Sie die Stiftsbasilika St. Peter und Alexander. Sehenswert sind vor allem das ottonische Kruzifix (10. Jh.), die „Beweinung Christi“ von Matthias Grünewald (1525), der von Christian Schad kopierte „MariaSchnee-Altar“ und der einzigartige spätromanische Kreuzgang aus dem 13. Jahrhundert. Nach einem abschließenden Kaffeetrinken folgt die Rückfahrt in den Großraum Stuttgart. So wohnen Sie Im 4* Maritim Hotel Frankfurt. Durch die sehr gute öffentliche Anbindung gelangen Sie bequem zum Shopping auf die Zeil oder Goethestraße, zum Römer in der Innenstadt, zum Eisernen Steg am Main und zum Museumsufer – der Kulturmeile von Frankfurt direkt am Mainufer. Mit einer Größe von mindestens 30 qm bieten Ihnen die Zimmer viel Raum für Ihre Bedürfnisse. Ausgestattet sind die Zimmer mit kostenfreiemWLAN, Flachbildfernsehern und vielem mehr. Dank der großen Fenster haben Sie immer alles im Blick: ob das angrenzende Messegelände oder die Frankfurter Skyline. Ihre Reise enthält · Reiseleitung Doris Blübaum · Schlienz-Haustürservice · Fahrt im komfortablen Fernreisebus · 2 x Übernachtung/Frühstück im 4* Maritim Hotel Frankfurt · 1 x Abendessen im Hotel · Konzertkarte Kategorie 4 · Führungen und Eintritte laut Reiseprogramm Termin und Preise pro Person im DZ Katalogpreis Schnellbucherpreis* 27.05. - 29.05.2022 € 759,- € 699,- EZ-Zuschlag € 115,- Aufpreise Karten Kategorie 3 € 14,- / Kategorie 2 € 27,- / Kategorie 1 € 41,- * Schnellbucherpreis: mind 50% der Plätze stehen zu diesem Preis zur Verfügung (siehe Seite 8); Stornostaffel E; Veranstalter: Schlienz-Tours 01 02 03 Francoir Boucher, Ruhendes Mädchen, Städel Museum ©Rheinisches Bildarchis Aschaffenburg, Pompejanum Stiftsbasilika St. Peter und Alexander

RkJQdWJsaXNoZXIy MTI3ODc=