Katalog

Fühlen Sie sich in die Zeit Mozarts versetzt. Im Alter von 21 Jahren kam das musikalische Wunderkind am 30. Oktober 1777 nach Mannheim. Die Residenzstadt war zur Zeit des musikliebenden Kurfürsten Carl-Theodor eine der bedeutendsten Musikmetropolen Europas. Wolfgang Amadeus wollte das berühmte, von ihm und seinen Vater so sehr bewunderte Hoforchester der „Mannheimer Schule“ und seine Musiker kennen lernen und erhoffte sich eine Anstellung bei Hof. Deshalb gibt es wohl kaum einen treffenderen Ort als das noch original erhaltene Rokokotheater im Schwetzinger Schloss, um Mozart mit einer Gala seiner schönsten Opern zu erleben. Mozart hätte es sicher gefallen, mit uns im Schlossgarten zu lustwandeln und die Pracht der Gartenanlagen zu bewundern. Wenn dann noch Anfang Juni zur Spargelzeit eine weitere Attraktion Schwetzingens lockt, dann ist ein wunderbares Wochenende garantiert. Auch unser Hotel passt in diesen Rahmen - im historistischen Renaissancestil erbaut, wurde es prächtig mit Marmorsäulen, venezianischem Kristall und viel Stuckdekor ausgestattet. Mit Ihrer Reiseleiterin Dr. Hilde Nittinger und einer örtlichen Führerin entdecken Sie am Sonntag Heidelberg. Das Schloss, das Sie mit der Bergbahn erreichen, entdecken Sie auf einem Rundgang, der Sie über den Ruppertsbau, den Dicken Turm und den Ottheinrichbau zum Englischen Bau führt. Die mächtige Ruine der ehemaligen Residenz der Pfälzer ist seit dem 19. Jahrhundert der Inbegriff deutscher Romantik und das meistbesuchte Kulturobjekt Baden-Württembergs! 04.06. - 05.06.2022 Reiseleitung Dr. Hilde Nittinger 18 im Rokokotheater Schwetzingen Ein Wochenende im Badischen mit Schlössern, Kultur und Spargelessen Mozart-Melodien Galakonzert Schlosstheater Schwetzingen

RkJQdWJsaXNoZXIy MTI3ODc=