Katalog

Berlin - Humboldt Forum und Essen im Borchardt Anreise nach Berlin, wo Sie im Hotel „Arcotel John F.“ in der Französischen Straße erwartet werden. Ihr Reiseleiter Dr. Ulrich Weitz freut sich, Ihnen die Weltstadt in persönlichen Führungen zu zeigen. Erste Station ist natürlich das Humboldt-Forum. Vom Stadtschloss zum Palast der Republik - beide Gebäude wurden gesprengt und das Preußenschloss aufwändig rekonstruiert und mit täuschend echten Barockblenden verkleidet. Spannender sind jedoch die Musealen Sammlungen, wie die des Asiatischen und des Ethnologischen Museums, oder die Berlinpräsentation… Nach so viel Museum gönnen wir uns ein gemeinsames Abendessen im legendären Restaurant Borchardt (fakultativ) am Gendarmenmarkt. ImWesten - Neue Nationalgalerie, Savignyplatz, Bikini Erste Station ist die Neue Nationalgalerie, die durch die behutsame Renovierung und die neue Dauerausstellung beeindruckt. Zur Mittagspause schlagen wir den Savignyplatz vor, einer der lebendigsten und vitalsten Platzanlagen Berlins. Neben der Möglichkeit etwas zu essen, erkunden Sie spannende Kulturorte in Richtung Bahnhof Zoo. Abschluss ist das „Bikini“. Es wurde 1955-57 als sechsgeschossiger Flachbau mit Büroräumen und einer Ladenzone im Fußgängerbereich errichtet. Das unter anderem als Concept Shopping Mall spektakulär wiedereröffnete Baudenkmal spiegelt wie kein zweites den Lifestyle der deutschen Hauptstadt und erlaubt schöne Blicke in den Zoologischen Garten. Danach besuchen Sie im StühlerBau des Schlosses Charlottenburg die Sammlung Berggrün mit fantastischen Arbeiten von Paul Klee und Pablo Picasso. Unser Abendprogramm (fakultativ) startet mit einem Abendessen in der „Ständigen Vertretung“ einem Kultrestaurant mit rheinischen Spezialitäten und vielen Politikerbildern. Danach besuchen wir das Ensemble-Theater am Schiffbauerdamm, das 1949 von Berthold Brecht und Helene Weigel gegründet wurde und zu den renommiertesten und traditionsreichsten Bühnen Deutschlands zählt oder die einzigartige „Komische Oper“ unter den Linden. Bootsfahrt nach Potsdam - Schloss Cecilienhof, Babelsberg und Weberhäuser Unser Bus bringt Sie an den Wannsee. Von dort Weltkulturerbe-Fahrt mit dem Boot. Die Tour führt vorbei an der Pfaueninsel zum Schloss Cecilienhof. Die von 1913 bis 1917 im englischen Landhausstil errichtete Residenz war bis 1945 Wohnsitz des letzten deutschen Kronprinzehepaares. Danach wurde das Schloss vor den Toren Berlins mit der Potsdamer Konferenz zum Schauplatz der Weltgeschichte. Mit dem Bus geht es dann nach Klein-Glienecke: Prinz Carl von Preußen hatte 1924 Gut und Dorf gekauft und ließ nach dem Bau von Schloss und Garten das großartige Ensemble der Schweizerhäuser errichten. Jahrzehntelang war der Ort, nur durch eine kleine Brücke mit Babelsberg und dem Rest der DDR verbunden, eine „Sondersicherheitszone“. Durch den Babelsberger Park erreichen wir den Medienstandort. Mit dem Bus sehen wir die Promivillen der Karl-Marx-Straße, die historischen Weberhäuser und erfahren von dem neuen Medienturm, der vom Architekten Libeskind gerade geplant wird. Abendessen in Babelsberg. So wohnen Sie In den Berliner Kosmos eintauchen. Glamour, Macht, Freiheit - die Lobby erinnert ans goldene Amerika längst vergangener Zeiten. Das ausgefallene Berliner 4* Hotel ARCOTEL John F liegt im Botschaftsviertel der Hauptstadt. Ausgesucht wie die Lage ist auch das Interieur. Bilder der namensgebenden Politiker-Legende führen durch das Haus. Es gleicht der vordersten Loge eines Theaters mit direktem Blick auf das Geschehen: Staatsbesuche am Auswärtigen Amt und die beeindruckende Fassade der Friedrichswerderschen Kirche. Ankommen, entspannen, auftanken - ein Raum, der erdet. Doppelbett, Bad mit Dusche oder Wanne und Schaukelstuhl, weich gepolstert, als Hommage an John F. Kennedy. Ihre Reise enthält · Reiseleitung Dr. Ulrich Weitz · Schlienz-Haustürservice · Fahrt im modernen Fernreisebus · 3 x Übernachtung/Frühstück im 4* Hotel ARCOTEL John F · Eintritte, Führungen und Stadtspaziergänge laut Programm Termin und Preise pro Person im DZ Katalogpreis Schnellbucherpreis* 06.10. - 09.10.2022 € 979,- € 899,- EZ-Zuschlag € 215,- * Schnellbucherpreis: mind 50% der Plätze stehen zu diesem Preis zur Verfügung (siehe Seite 8); Stornostaffel A; Veranstalter: Schlienz-Tours 01 04 02 03 Im Osten - Intelligenzsiedlung und Ateliers in Pankow, Brecht und Weigel Haus Heute sind wir mit dem Bus und unserem Gepäck unterwegs. Weiterfahrt nach Niederschönhausen. Dort wurde 1950/51 die Erich-Weinert-Siedlung für ehemalige Westemigranten zur „Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Intelligenz“ errichtet. Dort besichtigen Sie das Atelier und Wohnhaus des Malers Max Lingner sowie den Ateliersaal der Bildhauerin Ruthild Hahne. Wir besuchen den Majakowski-Ring, in der die DDR-Führung wohnte, bis zum Umzug in die nördlich von Berlin gelegene Waldsiedlung Wandlitz. Abschluss ist das Haus in dem Bertold Brecht und Helene Weigel wohnten und der Dorotheenstädter Friedhof. Nachmittags geht es zurück in den Großraum Stuttgart. Berlin, Schloss Charlottenburg Berlin, Restaurant Borchart

RkJQdWJsaXNoZXIy MTI3ODc=