Katalog

| 27 www.woehrle-reisen.de Zahlungen unverzüglich zurück. 10. Kündigung aus verhaltensbedingten Gründen 10.1. RbW kann den Dienstleistungsvertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn der Kunde ungeachtet einer Abmahnung von RbW nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maß vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. 10.2. Kündigt RbW, so behält RbW den Anspruch auf den Leistungspreis; RbW muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die RbW aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangt. 11. Zusatzbedingungen bei Tagesfahrten geschlossener Gruppen 11.1. Die nachstehenden Bedingungen gelten ergänzend zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen von RbW für Tagesfahrten geschlossener Gruppen. Tagesfahrten für geschlossene Gruppen im Sinne dieser Bestimmungen sind ausschließlich Gruppenfahrten, die von RbW als verantwortlichem Anbieter organisiert und über einen Gruppenverantwortlichen bzw. Auftraggeber gebucht und/oder abgewickelt werden, der als Bevollmächtigter für einen bestimmten Teilnehmerkreis handelt. 11.2. Gruppenbuchungen werden ausschließlich telefonisch entgegengenommen. 11.3. RbW und der jeweilige Gruppenauftraggeber können in Bezug auf eine solche Gruppenfahrt vereinbaren, dass dem Gruppenauftraggeber als bevollmächtigtem Vertreter der Gruppenteilnehmer besondere Rechte eingeräumt werden. 11.4. RbW haftet nicht für Leistungen und Leistungsteile, gleich welcher Art, die – mit oder ohne Kenntnis von RbW – vom Gruppenauftraggeber, bzw. Gruppenverantwortlichen zusätzlich zu den Leistungen von RbW angeboten, organisiert, durchgeführt und/oder den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Hierzu zählen insbesondere vom Gruppenauftraggeber bzw. Gruppenverantwortlichen organisierte An- und Abreisen zu und von dem mit RbW vertraglich vereinbarten Ab- und Rückfahrtort, nicht im Leistungsumfang von RbW enthaltene Veranstaltungen vor und nach der Tagesfahrt und unterwegs (Fahrten, Ausflüge, Begegnungen usw.) sowie vom Gruppenauftraggeber bzw. Gruppenverantwortlichen selbst eingesetzte und von RbW vertraglich nicht geschuldete Repräsentanten. 11.5. RbW haftet nicht für Maßnahmen und Unterlassungen des Gruppenauftraggebers bzw. Gruppenverantwortlichen oder des vom Gruppenauftraggeber bzw. Gruppenverantwortlichen eingesetzten Repräsentanten vor, während und nach der Tagesfahrt, insbesondere nicht für Änderungen vertraglicher Leistungen, welche nicht mit RbW abgestimmt sind, Weisungen an örtliche Führer, Sonderabsprachen mit den verschiedenen Leistungsträgern, Auskünften und Zusicherungen gegenüber den Kunden. 11.6. Soweit nicht ausdrücklich vereinbart, sind Gruppenauftraggeber bzw. Gruppenverantwortliche oder von diesen eingesetzte Repräsentanten nicht berechtigt oder bevollmächtigt, Mängelanzeigen der Gruppenteilnehmer entgegenzunehmen. Sie sind auch nicht berechtigt vor, während oder nach der Tagesfahrt für RbW Beanstandungen des Kunden oder Zahlungsansprüche namens RbW anzuerkennen. 12. Besondere Regelungen im Zusammenhang mit Pandemien (insbesondere dem Corona-Virus) 12.1. Die Parteien sind sich einig, dass die vereinbarten Reiseleistungen durch RbW und jeweiligen Leistungserbringer stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum jeweiligen Reisezeitpunkt geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen erbracht werden. 12.2. Der Kunde erklärt sich einverstanden, angemessene Nutzungsregelungen oder -beschränkungen von RbW und den Leistungserbringern bei der Inanspruchnahme von Reiseleistungen zu beachten und im Falle von auftretenden typischen Krankheitssymptomen die Geschäftsstelle von RbW und den Leistungsträger unverzüglich zu verständigen. Der Fahrer des Busses ist nicht Vertreter von RbW zur Entgegennahme von Meldungen und Reklamationen. 12.3. Der Vertrag wird ausdrücklich unter dem Rücktrittsvorbehalt von RbW vereinbart, dass bei Busbeförderung die Besetzung der maximalen Sitzplatzzahl (ohne ausdrückliche Vereinbarung gilt die zugelassene Maximalkapazität an Sitzplätzen ohne Fahrer- und Reiseleitersitz des Busses) nach denen für die Tagesfahrt geltenden behördlichen Auflagen zulässig ist. Ein gegebenenfalls notwendiger Rücktritt ist von RbW mit angemessener Frist vor Beginn der Tagesreise zu erklären. 13. Rechtswahl; Gerichtsstand; Verbraucherstreitbeilegung 13.1. Auf das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und RbW findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Der Kunde kann RbW nur am Sitz von RbW verklagen. 13.2. Für Klagen von RbW gegen den Kunden ist der Wohnsitz des Kunden maßgebend. Für Klagen gegen Kunden, die Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen sind, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand der Sitz von RbW vereinbart. 13.3. Die vorstehenden Bestimmungen gelten nicht, a) wenn und insoweit sich aus vertraglich nicht abdingbaren Bestimmungen internationaler Abkommen, die auf den Dienstleistungsvertrag zwischen dem Kunden und RbW anzuwenden sind, etwas anderes zugunsten des Kunden ergibt oder b) wenn und insoweit auf den Dienstleistungsvertrag anwendbare, nicht abdingbare Bestimmungen im Mitgliedstaat der EU, dem der Kunde angehört, für den Kunden günstiger sind als die vorstehenden Bestimmungen oder die entsprechenden deutschen Vorschriften. 13.4. RbW weist im Hinblick auf das Gesetz über Verbraucherstreitbeilegung darauf hin, dass RbW nicht an einer freiwilligen Verbraucherstreitbeilegung teilnimmt. Sofern eine Verbraucherstreitbeilegung nach Drucklegung dieser Bedingungen für RbW verpflichtend würde, informiert RbW die Verbraucher hierüber in geeigneter Form. RbWweist für alle Verträge, die imelektronischen Rechtsverkehr geschlossen wurden, auf die europäische Online-Streitbeilegungs-Plattform https:// ec.europa.eu/consumers/odr hin. _____________________________ © Urheberrechtlich geschützt; Noll & Hütten Rechtsanwälte, München | Stuttgart, 2020-2021 _____________________________ Veranstalter der Tagesfahrten ist: Reisebüro Wöhrle GmbH Geschäftsführer Thomas Balmer Handelsregister HRB 24748 Hagenfeldstraße 6 D-75038 Oberderdingen Telefon: +49 (0)7045/3063 Telefax: +49 (0)7045/8607 E-Mail: omnibus@woehrle-reisen.de Stand dieser Fassung: September 2021 AGB TAGESFAHRTEN

RkJQdWJsaXNoZXIy MTI3ODc=